Rohrschutzanlage

Bewährte Methode um Ihre Wasserleitungen vor innerer Korrosion und Ablagerungen zu schützen.

Beschreibung Rohrschutzanlage


Dosiertechnik
Gefahren durch teure Reparaturen und erheblichen gesundheitlichen Konsequenzen drohen durch Korrosionserscheinungen in Rohrleitungen aus Eisen, Kupfer oder Blei. Hervorgerufen durch freie Kohlensäure und Sauerstoff, welche das Trinkwasser mit Schwermetallen auflastet. Speziell Kleinkinder und Säuglinge können durch diese vermeidbaren Belastungen hochgefährdet sein.

... die sanfte aber sichere Lösung

Zur Lösung dieser Probleme hat sich die präzise Dosierung geringer Mengen flüssiger Mono und Poly -Phosphatverbindungen in überwachter Lebensmittelqualität als hoch wirkungsvoll und sehr zuverlässig erwiesen. Die Zugabe dieser Verbindungen wird präzise gesteuert, damit die von der Trinkwasseraufbereitungsverordnung zugelassenen Höchstwerte streng eingehalten werden können. Es entstehen selbst bei einer eventuellen Überdosierung dieser natürlichen Zusätze, kaum gesundheitliche Beeinträchtigungen. Bedingt durch die Rohrzehrung kommt an der Zapfstelle in der Regel meist eine nur so geringe Phosphatmenge an, welche im homeöopathischen Bereich liegen dürfte. 

Dafür bildet sich im Rohrleitungsnetz schon nach kurzer Zeit ein dauerhafter und sicherer Schutzfilm aus, der zur Korrosionsverhütung, Vermeidung von Kalkablagerungen, allmählichen Abbau alter Rohrverkrustungen und die Stabilisierung von Eisen- und Kupferabscheidungen bestens geeignet ist. 
 

Die Dosiertechnik hat sich bei neuen, wie auch bei älteren Hausinstallationen auch gegen neue und bereits bestehende Kalkablagerungen bestens bewährt. Die bereits vorhandenen Kalkablagerungen werden teilweise abgebaut; es wird ein widerstandsfähiger Innenschutz gebildet, der die Korrosion weitgehend stoppt, es werden dadurch keine nennenswerte Metallionen mehr an gelöst und weitere Kalkablagerungen und Korrosionen verhindert.
 

Funktionsweise
Die Dosiereinheit ist ein präzise arbeitendes Flüssigkeits-Dosiergerät aus deutscher Produktion mit CE Hersteller Zertifikat. Es wird ganz einfach direkt hinter dem Hauswasserzähler in einem waagerechten oder senkrechten Leitungsstrang eingebaut. Dem durchfließenden Wasser wird - elektronisch gesteuert - eine exakte Menge an einem speziellen Dosiermittel zugegeben.

Die Dosierung erfolgt vom geringsten bis zum höchsten Wasserverbrauch streng proportional zum Wasserduchfluß. 
Die Dosierleistung ist einstellbar. Eine Über- oder Unterdosierung ist ausgeschlossen.


Jährlich werden Millionen Euro für die Beseitigung von
Korrosionsschäden aufgewendet - lassen Sie es nicht soweit kommen.

Einzelpreis: 1.567,66 € / Stück (inkl. gesetz. MwSt.)
GratisSofortanfrage
Dirk Krenzke in Kaltenkirchen, DE auf Houzz